PRO TOPIC LTD
Home   •   Kontakt   •   Impressum

Lichte Momente ohne Reue

• 11. November 2011 • Aktuell

Licht ist eine Energiequelle, ohne die wir gar nicht leben könnten. Das fängt beim Sonnenlicht an und hört beim künstlichen Licht auf. Das künstliche Licht herrscht in der Wohnung oder im Büro vor. An trüben Tagen und bei wenig Fenstereinsatz brennen hier die Lampen den ganzen Tag, rund um die Uhr.

Herkömmliche Glühbiren

Hier gilt es umzudenken und das hat bereits begonnen. Während die großen Betriebe noch an effizienten Lösungen arbeiten, denn hier wird nun mal rund um die Uhr Licht gebraucht, hat der Haushalt schon mehr Möglichkeiten, um seinen Energiebedarf zu drosseln. Energiesparlampen, Halogen oder LED sind nicht die einzigen Sparpotentiale.

Licht regulieren heißt das Zauberwort. Im Alltag kommt es, besonders in der dunklen Jahreszeit, nämlich sehr oft vor, dass viele Wohnbereiche hell erleuchtet sind, obwohl sich niemand darin aufhält. Das liegt an der natürlichen Vergesslichkeit des Menschen und ein Stück weit auch an der Bequemlichkeit. Dem lässt sich aber vorbeugen. Eine günstige und einfache Maßnahme sind hier Zeitschaltuhren, die das Licht automatisch abschalten. Besonders begehrt sind sie zu Weihnachten, wenn die unzähligen Lichterketten ins Spiel kommen. Doch sie bieten das ganze Jahr über viele Möglichkeiten, Energie zu sparen, besonders bei Tischleuchten oder Leselampen in Schlafräumen, denn die werden gerne mal vergessen auszuschalten, weil man vor Müdigkeit ins Reich der Träume geschlummert ist. Sie sind unkompliziert zu bedienen, das Licht kann so zeitgenau programmiert werden. Für die Decken- und Wandbeleuchtung sind dimmbare Leuchten vorzuziehen, denn beim abendlichen TV braucht man keine Festtagsbeleuchtung. Intelligente Haustechnik ist ein weiteres Stichwort, denn damit können alle Lichtquellen auf Knopfdruck reguliert werden.

Wohnbereiche unter dem Dach sind besondere Energiefresser, wenn Tageslicht nicht ausreichend durch Fenster vorhanden ist. Dort brennt von morgens bis abends das Licht. Hier ist es sinnvoll, über den Einbau von zusätzlichen Fenstern nachzudenken  (Achten Sie auf eine passende Arbeitsfläche, z.B. von Außen durch eine Fassadengerüst vom Gerüstbau Betrieb!). Sie schenken das wertvolle Tageslicht und die Leuchten bleiben aus.